Bad Nauheim - GVFG Maßnahme ZOB

Mit der Einführung des Stadtbussystems, der Neustrukturierung der Lokalbuslinien mit zusätzlichen Buslinien, wurden am Bahnhof der Stadt Bad Nauheim weitere Haltestellen erforderlich. Daraus entstand der Bedarf mit einem neuen zentralen Omnibusbahnhof (ZOB), das Halten und Umsteigen zwischen Bus/ Bahn und Bus/ Bus neu zu organisieren. Die beengten Platzverhältnisse erforderten eine räumliche Konzentration der Haltestellen mit einer funktionalen Aufteilung. Vier Positionen gruppieren sich um eine zentrale Dreiecksinsel und vier weitere im Straßenraum.

Bad Nauheim - GVFG Maßnahme ZOB
Bad Nauheim - GVFG Maßnahme ZOB

Die Planung umfasst kurze und barrierefreie Umsteigwege und die Einrichtung eines dynamischen Fahrgastinformationssystems. Die Bemessung der Anlage gewährleistet einen sicheren und flüssigen Verkehrsablauf im Busbahnhof und in der Zu- und Abfahrt.Vor dem Haupteingang des Bahnhofs (Jugendstilgebäude) befindet sich ein halbkreisförmiger Platzbereich als Entree zur Stadt mit behindertengerechtem Zugang zu den Haltestellen und Querungen Richtung Innenstadt.

« Zurück zu Bahnhöfe und Haltestellen