Neue Stadtbahn durch die Innenstadt von Freiburg i. Br.

Die Weiterentwicklung des Freiburger Stadtbahnnetzes führte über einen Bürgerentscheid zu zwei alternativen Führungen durch die Innenstadt.

Als Grundlage für die Entscheidung des Stadtrates wurden für beide Trassen verkehrliche und stadträumliche  Machbarkeitsstudien in einem interdisziplinären Team mit AS&P Frankfurt erarbeitet.

Verkehrlich-funktionale und stadträumlich-gestalterische Belange wurden integriert behandelt und harmonisiert. Beide Linienführungen wurden in Gesamtkonzepte eingebunden und mit Hilfe von Nutzen-Kosten-Untersuchungen gesamtplanerisch vergleichend bewertet.

Neue Stadtbahn durch die Innenstadt von Freiburg i. Br.
Neue Stadtbahn durch die Innenstadt von Freiburg i. Br.

Die Untersuchung beider Trassen erfolgte über

  • stadträumlich abgestimmte verkehrliche Vorentwürfe M 1:500
  • Prüfung der bautechnischen Machbarkeit und Kostenschätzung nach Kostenträgern
  • Analysen der stadträumlichen und stadtfunktionalen Auswirkungen
  • verkehrliche Wirkungsanalysen mit Ermittlung der Verkehrsbelastungen im Stadtbahnnetz
  • Nutzen-Kosten-Untersuchungen nach dem standardisierten Bewertungsverfahren,
    Version 2000 mit raumplanerischer und städtebaulicher Bewertung
« Zurück zu NKU/Potenzialuntersuchungen