Güterverkehrszentrum Mainz

Die Stadt Mainz und die Stadtwerke Mainz AG wollen das heutige Containerterminal in das Industriegebiet Ingelheimer Aue verlagern und zu einem Güterverkehrszentrum erweitern.

Das Industriegebiet Ingelheimer Aue und der Industriehafen sollen neu strukturiert und der Zoll- und Binnenhafen zu einem neuen Stadtquartier entwickelt werden.

In der vorliegenden Verkehrsuntersuchung "Straße" wurden die Auswirkungen dieser Entwicklungen im umliegenden Straßennetz für verschiedene Zeithorizonte und Planfälle ermittelt.

Das Verkehrsaufkommen der neuen Nutzungen wurde errechnet, die künftige Belastung im Straßennetz mit dem Programm VISUM modelliert, und die Leistungsfähigkeiten der Knotenpunkte mit Einzelfahrzeugsimulationen mit dem Programm VISSIM untersucht.

Güterverkehrszentrum Mainz
Güterverkehrszentrum Mainz

Besonderes Gewicht wurde auf die Untersuchung der Auswirkung der Sperrung eines Bahnübergangs gelegt.
Die Länge der Rückstaus wurden für unterschiedliche Sperrzeiten mit Simulationen ermittelt.

Für kritische Knotenpunkte wurden Maßnahmen zur Ertüchtigung erarbeitet, so dass die Erschließung des Projektes gesichert werden kann.

« Zurück zu Gewerbe / Dienstleistungen